CNN nutzt Bürgerjournalismus als Datenquelle

Oktober 24, 2008 at 10:24 am Hinterlasse einen Kommentar

Die Süddeutsche Zeitung hatte es die Tage als kleine Geschichte abgedruckt: Das Internet verleiht Amateurjournalisten immer mehr Möglichkeiten und auch Einfluss in laufende Berichterstattungen. Das von CNN aufgesetzte Portal ireport.com wird mittlerweile von hunderten professionellen Journalisten weltweit zur täglichen Berichterstattung als Recherchetool herangezogen. Jeder zehnte Besuch auf spiegel-online.de wird in Deutschland begleitet von einem Besuch vom iReport verrät Frederik Pleitgen.

Profis betrachten das Thema natürlich mit gemischten Gefühlen. Weitere Portale sind You Witness News von Reuters, augenzeuge.de vom Stern und die Saarbrücker Zeitung bittet Leser um Lokalnachrichten, und RTL wünscht sich keine Beiträge, sondern Rohmaterial von Wetterphänomenen – und erhält täglich 20 bis 50 Zusendungen. Spätestens wenn die ersten Aktienkurse durch Amateurberichterstattung purzeln melden wir uns zu dem Thema wieder zurück. So lange genießen wir authentisches Bildmaterial vom Volk.

Entry filed under: Gesellschaft, Journalismus, Unzensiert. Tags: , , , , , , , , , .

Wenn die Roboter kommen, oder wie ERWEITERTE REALITÄTEN helfen könnten. The next Hype (3): Geek Chicks are ON

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


vTOtheISSER @twitter.com

moxfredo @twitter.com

.Markiert@twitter.com

Feeds

Blog Stats

  • 44,552 hits

%d Bloggern gefällt das: