Posts filed under ‘Film’

The next Hype (9): Human Augmentation

Aus dem wirklich sensationellen Trailer zu DEUS EX 3 ist mir ein Schlagwort im Kopf geblieben – human augmentation … bei Wikipedia unter enhancement zu finden. Das Wort macht mir etwas Angst beim ersten Zuhören. Finde ich doch als erstes eine kurze Übersicht von Themen, Projekten und Verbesserungen am menschlichen Körper [via Darpa]:

Heißt das, dass wir demnächst alle besser sein wollen werden? Bis gerade eben war mir nicht klar, dass es sich zudem um einen bereits existierenden globalen Markt mit einem Gesamtumsatz von rund 29 Millionen USD handelt. Fast ein bischen wenig, oder? Für den Sport (Olympische Spiele) scheint das ja schon ein paar Tage länger interessant zu sein. Spätestens nach dem Trailer zu FIXED bin ich allerdings drin und auch emotional bewegt: „The movie FIXED takes a critical look at the direction of emerging human enhancement technologies and the ongoing debate the benefits of their implementation.“

Was denkt Ihr?

August 30, 2010 at 11:31 am Hinterlasse einen Kommentar

Tolkien Prequel

Wer nicht mehr auf Guillermo del Toros Hobbit-Verfilmung warten will, der kann sich die Zeit mit diesem beeindruckenden Fanprojekt vertreiben:

Februar 12, 2010 at 10:52 am 1 Kommentar

Was für Jungs!

Ich kann mich noch genau erinnern, wie wir uns auf dem Pausenhof in der Grundschule darum gestritten haben, wer welchen Charakter vom A-Team spielen darf. Umso größer meine Vorfreude auf dieses filmische Ereignis (Für den Trailer aufs Bildchen klicken):

Januar 20, 2010 at 1:42 pm 1 Kommentar

Nach den Drogen und dem Krieg kommt die Musik

Der US-TV-Denker David Simon schlägt wieder zu. Nachdem er mit den Serien The Wire

und Generation Kill

Fernsehgeschichte geschrieben hat, widmet sich Simon in seinem nächsten Projekt Treme der Musikerszene in New Orleans. Kann es gar nicht mehr abwarten!

Januar 12, 2010 at 10:34 am Hinterlasse einen Kommentar

I wish I’d done that

Habe gerade den Planning Insight gefunden und bin beeindruckt: „If your music is going to end up in the hands of street performers why not start with them and teach them to play your unreleased songs before the album is released.“ Ich höre die Löwen schon brüllen in Cannes. Es ist übrigens mal wieder beeindruckend und erstaunlich zugleich, was in der Liste der Cannes Predictions 2009 genannt wird.

Juni 18, 2009 at 4:53 pm Hinterlasse einen Kommentar

Vergesst den Tatort…

Bin gerade völlig absorbiert von der US-Serie The Wire. Es geht um eine Drogen- und Mordermittlung in Baltimore. Kann ich jedem nur empfehlen. Kleines Schmankerl für die Dialoge gefällig?

März 20, 2009 at 10:41 am 2 Kommentare

Entrüstete Aufschreie, ick hör‘ Euch trapsen…

Seit heute gibt es auf Apples Trailerseite den ersten Clip zum neuen Quentin-Tarantino-Streifen Inglorious Basterds:

inglouriousbasterds_l200902191507

Sieht ziemlich heftig aus. Schon jetzt ist klar: Das Ding provoziert  gewaltig. Beispiel gefällig?

ingloriousbasterds_scene_02

 

Brad Pitt: „Each and every man under my command owes me one hundred Nazi-scalps.“

 

Vor allem auf den Protest aus Deutschland bin ich gespannt. Tarantino war so gewitzt, im Film gleich eine ganze Horde deutscher Schauspieler auftreten zu lassen (Fotostrecke) und drehte in der Sächsischen Schweiz und Babelsberg. Vielleicht hofft er ja so, die Gemüter etwas zu beruhigen.

Die Vorlage zu Inglorious Basterds kommt übrigens vom Italiener Enzo Castellari. Der hatte Tarantino mal für seine heftige Gewaltdarstellung kritisiert. Deshalb warnt Quentin ihn auch am Ende ihres Zwiegesprächs wohl: „Schauen Sie sich den Film lieber vorher an!“

Wer nicht bis zum 20. August warten will, kann sich ja in diesem Clip noch mal ne Anregung holen und sich einen der alten Filme aus der Videothek besorge:

Februar 21, 2009 at 11:53 am 1 Kommentar

Ältere Beiträge


vTOtheISSER @twitter.com

moxfredo @twitter.com

.Markiert@twitter.com

Feeds

Blog Stats

  • 44,675 hits

%d Bloggern gefällt das: