Posts filed under ‘Werbung’

Clearer & Sharper

Wer hätte gedacht, dass Toshiba mal ein echt beeindruckendes Stück Werbung abliefern würde – zumal diese Company nicht gerade für innovative Werbung bekannt ist. Leading Innovation ja, aber nicht in Sachen Kommunikation. Der neuste Wurf überzeugt mich ehrlich gesagt genau vom Gegenteil. Echte Bilder die uns ungekünstelt in die Welt von Toshiba holen sollen. Übrigens: Nicht nur mich hat es an die ‚Bullet Time‘ Szene in The Matrix erinnert.

Werbeanzeigen

November 14, 2008 at 3:59 pm 1 Kommentar

Von DatA zu Revolte

Kennt ihr last.fm? Klar, was für eine Frage. Sensationelle Plattform und intelligenter Musikdienst. Wenn du ein Lied an einen Freund empfiehlst, zu deinen Lieblingsliedern hinzufügst oder etwas darüber schreibst – oder einfach nur anhörst – veränderst du die Rolle, die dieses Lied auf last.fm spielt. Und es gibt eine geniale Radio Funktion. Du pickst dir einen Interpreten aus und hörst im Radio verwandte Musik aus dieser Richtung. Nachdem ich also via Wrigley’s Airwaves (“Skyscraper”) mal wieder mit der Nase auf DatA gestoßen wurde (sensationelles Video siehe unten) war der nächste Streich dann Revolte via dem DatA Radio hier. Fucking on Music. Die Party geht weiter.

clipboard-1

November 6, 2008 at 1:26 pm Hinterlasse einen Kommentar

Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich nur noch twittern …

Sensationell, was man mit Twitter alles so machen kann, wie man sich mitteilt, was integriert ist und vor allem: wir man sich die Twitter-Mania zu nutze machen kann. Hier mal eine kleine Auswahl an Links:

  • Favrd. / Favrd (ausgesprochen Beliebtester) ist ein Service, der die beliebtesten tweets auf Twitter kanalisiert. Gesucht werden kann nach Keywords.
  • Twubble / Twubble hilft beim gekonnten Erweitern des eigenen Netzwerk Twitter. Es sucht und empfiehlt neue Leute, denen man gerne folgen möchte.
  • Tweet Pro for Twitter Marketing – Find Follow and Add Friends on Twitter / Tweet Pro ist eine bezahlte Dienstleistung, die es erlaubt, ein eigenessolide Netzwerk auf der Grundlage von Keywords und Interessen aufzubauen. Die Software ermöglicht es, Twitter Nutzer zu lokalisieren, die eine gewisse Massenwirkung haben. Diese Konzentraton ermöglicht eine gezielte Steuerung der Botschaften für ein Unternehmenoder eineMarke.
  • Twinfluence – Twitter Influence Analyzer / twInfluence kann nicht nur zur Messung der Twitter Beeinflusser (nicht nur von Anhängern), sondern auch zur Angabe von Reichweite, Geschwindigkeit, soziales Kapital und Zentralisierung herangezogen werden. Darüber hinaus veröffentlicht es die Top-50 Beeinflusser in jeder Kategorie. Dies ist ein wichtiges Instrument für die Ermittlung der tastemakers, dass Sie noch nicht wissen, in der Twitterverse.
  • Twitter Grader | Score Your Twitter Profile Power / TwitterGrader misst die relative Macht und Autorität eines Twitter Benutzer durch die Berechnung der Anzahl der Anhänger, die Macht der Anhänger, das Tempo der Updates und die Vollständigkeit der Benutzer-Profile.
  • Matt – Multi Account Twitter Tweeter / Wenn man mehrere Konten auf Twitter hat hilft Matt (Multiple-Konto Twitter Tweeting). Es ist eine Plattform die ein Update auf mehreren Konten gleichzeitig ermöglicht. Dies ist ideal für Unternehmen mit einer Reihe von repräsentativen Marken und Mitarbeiter, die gleichzeitig Updates bekommen sollen.
  • Twiffid: see what your Twitter friends are blogging about / Twiffid zeigt die Schlagzeilen der Webseiten der Twitter Freunde an, damit man jederzeit sehen kann worum es geht und wer mit wem verlinkt ist.
  • TweetWheel – Find out which of your Twitter friends know each other! / TweetWheel visuell präsentiert den individuellen sozialen Graphen, wer einem folgt und wem man selber ’nachläuft‘ Es ist eine hilfreiche Lösung um zu ermitteln, wem es sich lohnt zu folgen und wem möglicherweise nicht.
  • Tweet 2 Tweet – Home / Tweet2Tweet bietet Ihnen die Möglichkeit, die Historie zwischen @ Antworten zwischen bestimmten Twitter Nutzer abzubilden. Das kann hilfreich für das Verstehen verschiedener Perspektiven und Kontexte sein.
  • Live Twitting / LiveTwitting ist eine schlanke Lösung für livetweeting Konferenzen. Es bietet die Möglichkeit, aufzunehmen, zu bearbeiten und die Konferenz hinsichtlich ihres Zwecks und der Inhalte zu unterteilen, bspw indem Themen, Segmente, etc. markiert werden.
  • tweetPad / TweetPad bietet eine visuelle Darstellung von Twitter-Feeds und Statistiken mit dynamischer Typografie.
  • xefer Twitter Charts / xefer wertet den eigenen Twitter Account aus und präsentiert eine reiche visuelle Auswertung des eigenen Tweet Volumen, Konzentration sowie deren Resonanz (gemessen an den Antworten) für Tag, Uhrzeit, Wochen und Stunden.
  • twalala / Twalala fügt eine Mute-Taste in Twitter ein, um dem eigenen Nachrichtenstrom so fokussiert wie eben möglich zu folgen ohne den Kontakt zu jemandem völlig abzubrechen.
  • twist/ Sehen, was andere reden.
  • twitPIC / Sehen, was andere sehen.
  • twistori / Sehen, was andere fühlen.
  • twittertise / Sehen, wie andere reagieren. Das kostenlose Marketing-Tool unterstützt den Werbungtreibenden bei der Organisation, Auslieferung und Auswertung seiner Kampagnen über den Micro-Blog.So lassen sich beispielsweise Twitter-Feeds zeitgesteuert aussenden und nachträglich die Klickzahlen auf diesen Feed messen.

t. b. .c. … ich könnte stundenlang damit weitermachen.

(mehr …)

Oktober 31, 2008 at 10:00 am 2 Kommentare

NS08 schlägt iPhone, G1 und Omnia

Wer hätte das gedacht: vor ein paar Wochen schreibe ich weiter unten noch ganz verträumt zum Thema mobile Beamer und die Zukunft in weiter Ferne. Jetzt sehe ich heute mit einem kleinen Tränchen im Auge, dass wir nur noch ganz wenige Meter weg sind vom mobilen Kinogenuss im Handyformat. Danke nach Kanada! Übrigens würde ich die Luftpumpe nicht vermissen. ;-))

PS: Sensationelle (virale) Kampagne für Nova Scotia. Der nächste Urlaub ist gebucht.

 

Oktober 30, 2008 at 11:56 am Hinterlasse einen Kommentar

Warum McCain es auf keinen Fall mehr macht…

Wow, dieser Mann schafft es, dass ich mir freiwillig eine 30-minütige Dauerwerbesendung ansehe. Natürlich ist das für Europäer ziemlich heftiger, emotionaler und patriotischer Stoff. Aber verflixt gut gemacht:

Oktober 30, 2008 at 9:36 am Hinterlasse einen Kommentar

Real Sticky Notes Experiments

Ich habe das Gefühl, dass es die kleinen klebrigen Post-Its auf ganz subtile Art und Weise geschafft haben, sich bei Kreativen (einige mehr andere weniger kreativ) in Erinnerung zu bringen. Ich finde das ja durchaus unterhaltsam, wa da passiert … und es passt irgendwie auch zu meinem derzeitigen Lieblingswort (und Synonym für das Wort Fragment, Puzzle-Teil oder auch wahlweise Struktur): MOSAIK.

Mit Mosaik-Kacheln kann man großartige Sachen machen. Tom Hanks hat in Terminal bspw. einen Brunnen aus Mosaik-Steinen für die Frau seines Lebens (Catherine Zeta-Jones) gebaut. Wie romantisch. Der Film basiert vage auf der Geschichte des Iraners Mehran Karimi Nasseri, der vom 26. August 1988 bis August 2006 unter dem Namen Sir, Alfred (er selbst benutzte das Komma in seinem Namen) auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle lebte.

Weniger romantisch sind in meinen Augen diese Post It Orgien, wie bspw.:

BORING. Das eignet sich nicht mal für eine PR-Story, die länger als 3 Sekunden im Kopf bleibt. Da wäre eine Print-Anzeige fast noch effektiver gewesen. Danke deswegen, an die, die es verstanden haben: Ein großartiges Projekt findet Ihr unter EepyBird’s Sticky Note experiment von Eepybird auf Vimeo. Ich möchte mehr davon sehen.

September 23, 2008 at 9:00 am Hinterlasse einen Kommentar

Frontier Airlines

Meine absolute Lieblings(Werber)Geschichte durfte ich heute Morgen endlich meiner Süßen erzählen und zeigen. Eigentlich hat sie ja mit Kommunikation, Werbung & Co. nicht viel am Hut (deswegen ist mir Ihre Meinung auch so wichtig, wenn ich mal wieder ein Konzept geschrieben habe … das holt einen immer so wundervoll sanft auf den Boden der Tatsachen zurück), aber nachdem heute Morgen mal wieder ein Bullshit-Satz nach dem nächsten in den Werbeblöcken aneinander gereiht wurden formte sie den großartigen Satz:

„Schatz, gibt es eigentlich noch niveauvolle Werbung in Deutschland?“

Ein Lächeln durchzuckte mein Gesicht. (In Gedanken: „Shit, warum ändern wir das eigentlich nicht mal.“)

„Doch Maus,  aber sie ist eben selten geworden. Ein scheues Reh siehst Du ja auch nicht jeden Tag.“

„Blöder Vergleich! Wo und wann gibt es denn mal was Sehenswertes?“

„Hm.“ … „Ich zeig Dir mal was aus Amiland … ist auch schon ein paar Tage älter, aber besser.“

(Ich kurz danach in Gedanken: „Es wird Zeit etwas zu tun … „)

Hier also nun eines meiner TOP5 Beispiele für eine der großartigsten, integrierten Kampagne EVER: Frontier Airlines. Ja, einige von Euch werden sie kennen (sie ist ja auch schon was älter) aber ich liebe sie einfach.

Von „Let Flip fly to Mexico“

Zu „Denver’s Favorite Animal“

Nur mal eine Hand voll Fakten zum Erfolg:

  1. best low cost carrier (business traveler magazine 2006)
  2. 3 mio. votes (during 2007 campaign Denver’s Favorite Animal)
  3. 33% increase in web traffic
  4. online bookings increased by 26%
  5. increase of Email alerts/ hot links by 400%

Great stuff … und weil es so schön war noch einen drauf. Denn das Ganze funktionierte nicht nur die letzten zwei Jahre nach außen und rettete Frontier Airlines den Arsch vor den Angriffen der Konkurrenz, sondern richtete sich auch nach innen an die Mitarbeiter. Have a look at the ‚lord of the luggage‘:

September 21, 2008 at 4:52 pm 1 Kommentar

Ältere Beiträge Neuere Beiträge


vTOtheISSER @twitter.com

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

moxfredo @twitter.com

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

.Markiert@twitter.com

Feeds

Blog Stats

  • 44.930 hits

%d Bloggern gefällt das: