Posts tagged ‘Düsseldorf’

Dalko schießt den Vogel ab

Ich hab an dieser Stelle ja schon einmal auf die Kolumne „About a Boy“ von Sebastian Dalkowski hingewiesen. Jetzt hat er im Herzrasenmagazin der Rheinischen Post meines Erachtens den bislang größten Text abgeliefert. Wer sich bei dem Selbstversuch Büttenrede nicht vor Lachen ins Hemd macht, bei dem läuft was verkehrt:

Und um einen Eindruck zu bekommen, wie schlimm das ganze gewesen sein muss, gibt es hier anschließend noch ein Video von der Veranstaltung:

Advertisements

Februar 15, 2010 at 12:17 pm 1 Kommentar

Wohnungssuche

Wenn man auf Wohnungssuche in Düsseldorf (in München scheint man das Problem auch zu kennen) ist, hat man keine Chance Wohnungsvermittlern = Maklern auszuweichen, wenn man eine gute Wohnung, in gutem Zustand, guter Lage und zu einem fairen Preis sucht. Abgesehen von der Tatsache, dass es echt frech ist noch eine Provision zu verlangen, wenn man nicht mehr als einen Anzeige bei kalaydo.de & Co. geschaltet hat und dann die Wohnung kurz zu Besichtigung aufschließt.

Damit nicht genug, denn die Sprüche und Ankündigungen der Makler sind ein wahrer Quell an Aufschneiderei, Frechheit und Arroganz. Vielleicht sollte sich die Vielzahl der Verbände, in denen sich Makler organisiert haben mal auf einen Kundenorientierten Makler-Knigge einigen, um damit die schlechte Reputation (vgl. hierzu ifd-allensbach – dort werden Makler gar nicht erwähnt … und RP-Online beschreibt sogar, dass Immobilienmakler selbst in der eigenen Branche unbeliebt sind) wieder auszubügeln. Die besten Sprüche der Wohnungsvermittler möchte ich Euch nicht vorenthalten – hier meine TOP10, die mich immer noch zur Weißglut bringen … ich spare mir die Übersetzungen und das, was wir erlebt haben – sie gehören Eurer Phantasie:

„Da müssen sie sich jetzt aber schnell entscheiden.“

„Natürlich ist die Wohnung verkehrsgünstig gelegen.“

„Ich habe selber viele Jahre hier gewohnt.“

„Zentral, malerisch und unverbaut.“

„Ich komme gleich zu Ihnen.“

„Hier sind sie schnell in der Stadt.“

„Das ist netto.“

„Ich habe die Schlüssel noch nicht.“

„Nein, es gibt keinen Energieausweis.“ 

„Was machen Sie eigentlich beruflich?“

 

 Das letzte Wort hat Harald Schmidt: „Düsseldorf ist die achtbeliebteste Stadt der Welt. Das ergab eine Umfrage unter Werbetextern, Cabrio-Fahrern und Immobilienmaklern.“

Februar 14, 2009 at 2:51 pm 1 Kommentar

Willy, wat is mit dir…?

Chapeau für Herta Charlotte Heuwer. Wer das ist? Herta ist die Grande Dame der deutschen Nouvelle Cuisine. Die Gute gilt – auch wenn sich die Hamburger und Berliner Geister da wohl bis in alle Ewigkeit streiten werden –  als Erfinderin der Currywurst. Am 4. September 1949, also heute vor 59 Jahren, hat sie der Legende nach in ihrer Berliner Imbissbude an der Kantstraße Ecke Kaiser-Friedrich-Straße (Heute erreichbar über den U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße oder den S-Bahnhof Charlottenburg) gestanden und die Zeit mit Herumpantschen verbracht. Herta (Gott, hab Dich selig), ich danke Dir für eine der leckersten Schweinereien der Welt!
 
Hier eine Auflistung meiner liebsten Currywurst-Buden:

Einen vollständigen Lebenslauf von der Herta gibt’s hier.

Und natürlich darf das nicht fehlen:

September 4, 2008 at 12:01 am Hinterlasse einen Kommentar


vTOtheISSER @twitter.com

moxfredo @twitter.com

.Markiert@twitter.com

Feeds

Blog Stats

  • 44,724 hits

%d Bloggern gefällt das: