Posts tagged ‘Neonazis’

Die neuen Neonazis, Teil 3

Im letzten Teil der Serie spricht Burkhard Freier (52), stellvertretender Leiter des NRW-Verfassungsschutzes, über die wachsende Gefahr durch die Autonomen Nationalisten (AN):

 Gefährliche Entwicklung

 

Haben die Hamburger Gewaltexzesse der AN die Verfassungsschützer überrascht?

Burkhard Freier Nein, die Gewaltbereitschaft ist nicht neu. Neu ist dagegen, dass die AN zum ersten Mal agiert, statt auf die Gewalt der Linksextremen zu reagiern.

Wie schätzen Sie das Gewaltpotenzial der Gruppe ein?

Freier Das Gewaltpotential ist sicherlich hoch einzuschätzen und es ist nicht auszuschließen, dass es sich in Zukunft noch steigert.

Welche Rolle spielt die Dortmunder Neonazi-Szene bei der Entwicklung der AN?

Freier Wir beobachten, dass die Dortmunder Clique, deren Führer allesamt dem AN-Spektrum angehören, wächst. Die Freien Kameradschaften verlieren in gleichem Maße an Einfluss wie ihn die AN gewinnen.

Wie viele AN gibt es in NRW?

Freier Wir gehen derzeit von 60 bis 70 rechten Autonomen aus. Bei Veranstaltung können aber bis zu 100 mobilisiert werden.

Wie werden sich die AN künftig entwickeln?

Freier Wir beobachten die Entwicklung sehr intensiv und stellen fest, dass sie vermehrt Zulauf von Jugendlichen erhalten. Hier setzen wir mit unserer Aufklärungsarbeit an. Ziel ist es Jugendlichen vor diesen Gefahren zu warnen.

Weitere Informationen gibt’s hier:

Advertisements

September 12, 2008 at 8:00 am 1 Kommentar

Die neuen Neonazis, Teil 2

In Teil 2 der Serie wird deutlich, dass die AN nicht zimperlich mit Gesinnungsgenossen umgeht:

Die Gewalt – und auch das ist laut Sicherheitskreisen neu – kann sich übrigens auch gegen ideologisch Gleichgesinnten richten: So rief etwa die „Freie Kameradschaft Dortmund“, deren Wortführer allesamt führende Autonome Nationalisten sind, dazu auf, Mitglieder der Kameradschaft Aachener Land „auseinander zu nehmen“. Diese hatten sich gegen die Methoden und das Auftreten der AN ausgesprochen. Laut Innenexperte Rudolph sei die Szene zudem viel politischer als der klassische Neonazi.

(mehr …)

September 11, 2008 at 9:00 am 1 Kommentar

Die neuen Neonazis, Teil 1

Heute startet eine mehrteilige Serie zum Thema autonome Nationalisten. Den Text und das Interview hatte ich ursprünglich für meine Zeitung geschrieben, allerdings ist er wegen tagesaktueller Ereignisse nicht erschienen.

 Militant und politisch

Nach den schweren Mai-Krawallen in Hamburg rücken die „Autonomen Nationalisten“ in den Fokus von Polizei und Öffentlichkeit. Die Gruppe gilt als extrem gewaltbereit und nutzt linke Symbole.

Aufmarsch autonomer Nationalisten in Dresden im Februar 2008.

Sie liefern sich blutige Straßenschlachten mit Linken („Zecken“) und Polizisten („Bullen“), gehen aber auch mit den eigenen Neonazi-Kameraden wenig zimperlich um: die Autonomen Nationalisten (AN). Der Bundesverfassungsschutz widmet ihnen in seinem aktuellen Bericht mehrere Seiten. Etwa zehn Prozent des Personenpotenzials der Neonazi-Szene werden ihnen zugerechnet. Experten warnen vor dieser besonders gewaltbereiten Gruppierung, die spätestens seit den Gewaltexzessen bei den Hamburger Mai-Demonstrationen 2008 gezeigt hat: Neonazis sind längst nicht mehr ausschließlich Kahlrasierte mit Bomberjacken und weißen Schnürsenkeln. Die AN treten auf mit Schlabberhosen, Kapuzenpullis und Baseball-Mützen ­ oft wie linke Autonome in einem schwarzen Block formiert. Durch das bewusste Verwenden gegnerischer Symbole, etwa die der Antifaschisten Aktion (Antifa), verunsichern sie nicht nur die Linken sondern auch die Polizei.

(mehr …)

September 10, 2008 at 12:22 pm Hinterlasse einen Kommentar


vTOtheISSER @twitter.com

moxfredo @twitter.com

.Markiert@twitter.com

Feeds

Blog Stats

  • 44,758 hits

%d Bloggern gefällt das: