Spielregeln

Es ist soweit. Sven und Max machen endlich Platz im Kopf und auf der Straße und gehen mit dem „strassenblog“ Web-2.0-Wege. Die Idee dafür reift bereits seit Wochen in unseren Köpfen. Immer wieder haben wir darüber gesprochen („kommaufmeinecouch.de“ wurde am Ende verworfen), aber lange fehlte der letzte zündende Funke. Wenn man den ganzen Tag soviel liest und erlebt, platzt einem irgendwann der Kopf. Täglich kamen mehr und mehr neue Ideen für witzige, nachdenkliche, politische oder wirtschaftliche Texte dazu. Und damit unsere Gedanken nicht einfach so  verpuffen (und weil wir offenbar auch einen frivolen Hang zum Web-Exhibitionismus haben), gehen wir nun (endlich) mit dem „strassenblog“ online. Hier könnt Ihr künftig den Auswurf unserer Gedankenflut nachlesen.

strassenblog„, das steht für all den Kram, der einem täglich im Kopf hängen bleibt, wenn man mit wachen Augen durch die Straßen wandert. All die Dinge, die einem am Tage so über den Weg laufen, die einen anrempeln, als liefe man über einen vollen Bürgersteig. Natürlich wollen wir keine Einbahnstraße sein. Wir hoffen auf extrem viel „user generated content“ (= Eure Beiträge und Kommentare). Wenn es Euch so geht wie uns, dann schreibt fleißig.

Ja, „strassenblog“ ist so eine Art lokales Experiment. Feste Strukturen werden sich wohl erst im Laufe der Zeit entwickeln. Kolummnen von Gastautoren, die regelmäßig etwas beisteuern wollen, werden erst nach und nach etabliert. Habt ein wenig Geduld mit uns, denn auch wir sind in puncto Bloggen Fahranfänger.

Also: Gebt Gas und viel Spaß im „strassenblog„!

Sven und Max


%d Bloggern gefällt das: